Das Gemeindewappen

Als Hinweis auf die früher sieben selbständigen Gemeinden –heute die sieben Ortsteile- sind Buchweizenfrüchte auf dem Schildfuß des Wappens in gleicher Anzahl dargestellt.

Als Symbol wurden die Buchweizenfrüchte gewählt, da der Buchweizenanbau in früheren Jahren in den Hochmoorgemeinden des Raumes Twist sehr verbreitet war. Der Buchweizen war die Ernährungsgrundlage der ersten Siedlergenerationen.

Zur Erinnerung an das Birkwild, welches in früheren Zeiten in den ausgedehnten Moorflächen der Gemeinde zu finden war, und das durch den großflächigen Torfabbau und die Moorkultivierungen seinen Lebensraum verloren hat, enthält das Wappen als weiteres landschaftstypisches Motiv im oberen Feld einen Birkhahn in Balzstellung.

Neben dem Dunkelblau des Birkhahnes dominieren die Farben Schwarz und Gelb. Das Schwarz soll die Farbe des dunklen Moorgrundes und das Gelb die Farbe des Erdöles, das seit dem Jahre 1948 im Gebiet der Gemeinde Twist in bedeutenden Mengen gefördert wird, darstellen.